Mikro Stamping
 
Ultra Schall


Wenn die Cremes ihre Power verlieren und die körperlichen Makel einfach nicht verschwinden wollen, dann setzt die moderne Kosmetik heute den Ultraschall ein. Und mit ihm wird's jetzt paradiesisch in der Körperpflege.

Durch die Ultraschall-Behandlung können die Hautzellen wieder mehr Feuchtigkeit aufnehmen und diese auch speichern. Fazit: Die Haut wirkt nicht nur frisch und glatt, sondern eine sichtbare Regeneration ist die Folge.

Ein weiterer Vorteil ist die kombinierte Wirkung von Wärme und Druck. Die führt zu einer Mikromassage und verschiebt den ph-Wert in alkalischer Richtung. Dadurch wird eine vermehrte Bildung von Collagen und Elastin simuliert, die wiederum für eine Revitalisierung von Haut und Gewebe sorgt. Darüber hinaus profitiert die Haut aber auch von der einschleusenden Wirkung des Ultraschalls. Durch die vibrierenden Schallwellen können die in den Gels enthaltenen Wirkstoffe - die speziell auf das jeweilige Problem abgestimmt sind - bis zur Lederhaut transportiert werden und beeinflussen das Ergebnis positiv.

Dabei ist das Einsatzgebiet des Ultraschalls in der Kosmetik sehr umfangreich: ob zur Straffung des Bindegewebes, bei Akne, Narben, Couperose (Gesichtsrötung), Pigmentflecken oder aber zur nachhaltigen Depilation (Haarentfernung), der Verringerung von Fettpölsterchen, der Behandlung von Cellulite (Orangenhaut) bis hin zum Reiterhosen-Syndrom oder der Gewebelockerung nach einer Liposuction (Fettabsaugung). Wer sich also heute mit Problemen in der Schönheitsfrage belastet, ist nicht mehr up-to-date.

Zu guter letzt sei noch gesagt, dass die Ultraschall-Behandlung nicht nur absolut schmerzfrei, sondern durch die leicht spürbare Wärme und den angenehmen Massagecharakter ausgesprochen wohltuend für Körper und Seele ist. (GOOD LIFE 107)